Alfredo Clemente

Alfredo Clemente, geboren in Monfalcone, Italien, absolvierte ein Violinstudium am „Conservatorio Benedetto Marcello“ von Venedig.

1984 kam er nach Deutschland zu einem Aufbaustudium an der Musikhochschule Köln in den Klassen von Prof. Saschko Gawriloff und Prof. Igor Ozim. Ein Violastudium an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Rainer Schmidt folgte. Als Praktikant und feste Aushilfe spielte er u.a. in den Orchestern der Oper Frankfurt, in Mönchengladbach, Köln und Wuppertal.

Parallel zu seiner musikalischen Tätigkeit interessierte er sich schon immer für Bögen und Streichinstrumente. So entschloss er sich, nach seinem Musikstudium eine Ausbildung zum Bogenbauer bei Benoit Rolland in Frankreich zu beginnen. Seine CAP-Abschlussprüfung absolvierte er in Mirecourt/Frankreich. 1993 eröffnete er sein Atelier für Bögen und Streichinstrumente in Köln-Ehrenfeld.

Seit dem 1. März 2005 befindet sich das Atelier Clemente in der Machabäerstr. 56. Hier schließt sich ein Kreis: In genau dem Haus, in dem Alfredo Clemente sein erstes kleines Studentenzimmer im Dachgeschoss bewohnte, befinden sich nun die eigenen, repräsentativen Geschäftsräume. Ein Lebenstraum hat sich erfüllt.

  • Ein Portrait über Alfredo Clemente.

Copyright Thoralf Abgarjan – Die Einbettung auf dieser Homepage ist genehmigt.